Mehr als ein Tennisclub!

Sie bewegen sich gerne? - Sie möchten bei jedem Wetter Tennis spielen?
Sie suchen einen attraktiven, sportlichen Club mit einem aktiven Clubleben?
Dann sind Sie bei uns goldrichtig, im Tennis-Club Blau-Gold Bonn!

Kostenlos "Schnuppern"

 

B E I T R A G S O R D N U N G
(zuletzt geändert durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 16. März 2018)

Der Tennis-Club Blau-Gold Bonn e.V. gibt sich gemäß § 6 Abs. 1 Satz 3 der Satzung folgende Beitragsordnung:

 

Art der Mitgliedschaft

Jahresbeitrag

Einzelmitglieder

280 EUR

Ehepaare und gleichgestellte Partnerschaften

450 EUR

Einzelmitglieder bis 27 Jahre*, ohne eigenes Einkommen

195 EUR

Kinder bis 8 Jahre

30 EUR (Kinder von Mitgliedern)

 

50 EUR (Kinder von Nichtmitgliedern)

Kinder/Jugendliche 9 - 18 Jahre

90 EUR (Kinder von Mitgliedern)

 

110 EUR (Kinder von Nichtmitgliedern)

Passive Mitglieder

48 EUR

Bis zur Vollendung des 8.,18. bzw. 27 Jahresalters gilt der alte Beitrag

*) Der Beitrag gilt für Schüler und Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende. Zu Beginn jeden

Jahres, spätestens bis 15.Januar des Jahres, ist dem Clubsekretär nachzuweisen, dass die Voraussetzung für

den ermäßigten Beitrag weiter besteht.

 

Solidarstunden
Alle aktiven Mitglieder** zwischen 18 und 67 Jahren werden ab dem 1.1.2018
verpflichtet, während eines Geschäftsjahres 3 Solidarstunden abzuleisten. Der
Stichtag für die Altersgrenze ist der 1.1. eines Jahres.
Der Wert für 3 Solidarstunden beträgt 30,- Euro.
Mitglieder, die nicht in der Lage sind, ihre Solidarstunden abzuleisten, müssen ihre
Verpflichtung durch Zahlung eines Betrags von 30 Euro ausgleichen.
Die Übertragung von Solidarstunden über das jeweilige Geschäftsjahr hinaus ist
nicht möglich.
**) Folgende Mitglieder sind aufgrund ihrer Funktion bzw. ihres Engagements für den Club befreit: Mitglieder des
Vorstands, Mitglieder des Beirats, passive Mitglieder, Kassenprüfer, Trainer, Organisatoren von
Clubveranstaltungen


Regelungen für die Ableistung von Solidarstunden
Den Mitgliedern des Vereins werden im Januar eines Jahres (im Einführungsjahr im
April) grundsätzlich 4 Termine für die Ableistung von Solidarstunden im Jahr via
Mail, auf der Homepage des Clubs und/oder durch Aushang am „Schwarzen Brett“
im Eingangsbereich des Clubhauses bekannt gegeben. Eine Teilnehmerliste, in die
sich die Mitglieder eintragen können, wird am „Schwarzen Brett“ ausgehangen.
Eine Splittung der Solidarstunden auf mehrere Termine innerhalb eines
Geschäftsjahres ist nicht möglich, da dies eine effektive Arbeitsleistung nicht möglich
macht.
Der Clubwart bzw. ein Mitglied des Vorstands koordiniert und begleitet die Ableistung
der Solidarstunden an den jeweiligen Terminen und registriert die Teilnehmer.
Bei den Mitgliedern, die im jeweiligen Geschäftsjahr keine Solidarstunden abgeleistet
haben, wird im Februar des Folgejahres neben den Mitgliedsbeiträgen zusätzlich ein
Betrag von 30,- Euro abgebucht.
In Zweifelsfällen entscheidet der Vorstand über die Anerkennung von Solidarstunden
mehrheitlich.
Bei Vereinstritt bis zum 30.6. eines Jahres ist die volle Zahl an Solidarstunden zu
leisten, bei späterem Eintritt nur die Hälfte.


Weitere Regelungen für die Mitgliedsbeiträge
Bei Eintritt in den Club im Laufe eines Jahres ist der Jahresbeitrag anteilmäßig zu
zahlen. Aufnahmegebühren werden nicht erhoben.
Die Gastspielgebühr beträgt für Einzelspieler 8 Euro/Stunde, max. 15 Euro für ein
Doppel, für Jugendliche bis 18 Jahren 4 Euro/Stunde, max. 7,50 für ein Doppel. Die
Gebühr ist vor Spielbeginn bei den Gastronomen zu entrichten. Während der
Freisaison gilt diese Gebühr auch für die Hallenbenutzung; hinzu kommen
Lichtgebühren.
Mitgliedsbeitrag ist gemäß § 7 der Satzung ein Jahresbeitrag, der in einer Summe
bis zum 1. Februar jeden Jahres fällig ist. Der Jahresbeitrag wird durch
Bankeinzug erhoben. Über Aufnahmeanträge entscheidet der Vorstand.
Änderungen der Bankverbindung sind dem Kassenwart/der Kassenwartin schriftlich
oder per Mail (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) mitzuteilen. Bankverbindung: Sparkasse
KölnBonn IBAN: DE80370501980008551756, BIC : COLSDE33.


Diese Beitragsordnung tritt zum 1. Januar 2018 (rückwirkend) in Kraft.

Tennisclub Bonn

Tennisclub BonnDer Tennis Club Blau-Gold Bonn e.V. ist zentral in Bonn gelegen und verfügt über sechs Außenplätze und eine Tennishalle. "Tennis für alle" - vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Spieler - das ist unser Motto. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Jugendarbeit: Tennis für Kinder und Jugendliche ist ein idealer Ausgleich zum Alltag.

Tennishalle

Tennishalle BonnUnsere drei Hallenplätze sind ideal für die Wintersaison und an regnerischen Tagen. Damit ist auch Tennisspielen im Winter möglich. Der neue Bodenbelag ist ebenso professionell wie die Beleuchtung - geeignet für Spitzenspieler und Anfänger.

Tennistraining

Tennistrainer BonnMit dem Diplomsportlehrer Stefan Reddemann steht dem Tennisclub ein sehr erfahrener und hochprofessioneller Tennislehrer zu Verfügung. Die Trainingseinheiten sind individuell abgestimmt inkl. Training mit der Ballmaschine.
 Als Tennistrainer richtet er sein Angebot an Spieler und Spielerinnen jeder Stärke.

Go to top